Beate Roux

 

0176/70326464

 

b.roux@gmx.de

 

Das Ensemble Lewandowski - „Ungarischer Salon“ besteht aus vier Musikern der Bamberger  Symphoniker:

 

 

Boguslaw Lewandowski - Violine,

Miloš Petrović - Violine,

Zazie Lewandowski - Viola,  

Mátyás Németh – Kontrabass

und der Pianistin Beate Roux

 

 

 

Das breite Repertoire umfasst Kompositionen und Salonstücke der Komponisten des 19 Jh. wie Edward Elgar, Antonin Dvořák, Fritz Kreisler und viele andere.

Dazu kommen Operetten-Arien, Tanzmusik sowie ungarische Romanzen und temperamentvoller Csárdás.

 

 

Boguslaw Lewandowski

geboren 1955 in Warschau/ Polen,

studierte bei Prof. Irena Dubiska an der Musikakademie Warschau in Polen und absolvierte mit Auszeichnung.

Seit 1981 spielt Boguslaw Lewandowski als Geiger bei den Bamberger Symphonikern.

Seine große Liebe gilt der Salonmusik und sein Repertoire umfasst die Klassiker des Genres wie Henri Wieniawski, Fritz Kreisler, Johann Strauß und die Musik der großen Stehgeiger, vor allem Georges Boulanger und Barnabás von Géczy, aus den Goldenen Zwanzigern.

2009 gründete Boguslaw Lewandowski das Bamberger Salonorchester und pflegt dabei die Tanztradition der 20-er und 30-er Jahre.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die virtuose Musik der ungarischen Zigeuner.

Boguslaw Lewandowski spielt eine italienische Geige von Carlo Giuseppe Testore (Mailand) aus dem Jahre 1716.

 

Miloš Petrović

wurde in Belgrad (Serbien) geboren. Bereits mit 13 Jahren begann er sein Studium bei Prof. Dejan Mihailović an der Faculty of Music der University of Arts in Belgrad.

1999 schloss er es als Jahrgangsbester ab und immatrikulierte sich an der Guildhall School of Music & Drama in London bei Prof. David Takeno. 2001 beendete er sein Masterstudium in Belgrad, 2002 erhielt er einen Bachelor of Music »with First Class Honours« in London.

Miloš Petrović ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe. Seit 2013 ist er Vorspieler der 2. Violinen bei den Bamberger Symphonikern. Außerdem spielt er als Solist und Kammermusiker bei zahlreichen Konzerten im In- und Ausland.

 

Zazie Lewandowski

geboren in Berlin, studierte Viola von 1980 bi 1985 an der Berliner Musikhochschule bei Prof. Alfred Lipka.

Ihre erste Stelle hatte sie an der Komischen Oper Berlin inne.

Seit 1992 spielt Zazie Lewandowski bei den Bamberger Symphonikern.

Sie spielt eine deutsche Bratsche von Wilhelm Brückner (Erfurt) aus dem Jahre 1981.

 

Mátyás Németh

geboren 1982 in Dunajská Streda in der Slowakei bei Györ (Ungarn), studierte Kontrabass an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe,

später an der Hochschule der Künste Bremen.

Ab 2006 bis 2009 war Mátyás Németh stellvertretender Solo - Kontrabassist

bei den Essener Philharmonikern.

Seit 2009 September ist er Mitglied der Bamberger Symphoniker.

Mátyás Németh spielt einen gambenförmigen Kontrabass vom Wiener Geigenbaumeister Anton Posch aus dem Jahre 1747.

 

Beate Roux 

wuchs in Bamberg auf, studierte an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar und an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig und absolvierte ihr Konzertexamen mit Bestnote.

Beate Roux war an verschiedenen Opernhäusern engagiert , wie z.B. am Anhaltischen Theater Dessau als Solorepetitorin und als stellvertretende Studienleiterin/ Solorepetitorin mit Dirigierverpflichtung am Deutschen Nationaltheater Weimar.

Seit Oktober 2010 ist Beate Roux als freischaffende Korrepetitorin, Pianistin und Klavierpädagogin tätig, u.a. bei den Bamberger Symphonikern,  an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, bei der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation von Herrn Erich Fischer aus München und gibt Konzerte in unterschiedlichen Besetzungen.

 

 

Kontakt: Bogdan Lewandowski boglew@gmx.de

 

Telefon: +49 173 3821995