BEATE ROUX

 

 

Herzlich willkommen auf meiner Homepage!

 

 

                                                   

Pianistin, Korrepetitorin,Klavierpädagogin, Coach für Sänger und Pianisten


Mezzosopran

Liebe Konzertbesucher, Musikinteressierte, Freunde und Bekannte, 

hoffentlich seid ihr alle gesund und frohen Mutes und habt nach langer Zeit Lust auf ein Wiederhören-und sehen mit uns?

Mit den Lockerungen dürfen auch wieder Veranstaltungen stattfinden und dazu laden wir euch ganz herzlich ein ! Plätze und Karten sind begrenzt, wer zuerst kommt…...

Ich würde mich freuen, Sie/euch als Zuhörer begrüßen zu können.
Herzliche Grüße
 
Beate Roux

Freitag 23.10. und Samstag 24.10

jeweils 20 Uhr

Pferdestall im Krackhardthaus Bamberg

 

                                                           

Es schlug mein Herz, geschwind, zu Pferde!

 

Martin Neubauer (Schauspieler) und Beate Roux (Klavier) interpretieren "Die Story vom Pferd"
Es ist wohl der sympathischste Ausspruch von Kaiser Wilhelm II: "Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd!" Seit jeher brachten Menschen den Pferden eine besondere Liebe entgegen. An diesem Abend wird im ehemaligen Pferdestall des Krackhardthauses musikalisch-poetisch gesattelt.
Von Robert Schumanns "Wildem Reiter" über den "Walkürenritt" bis zu einer gemütlichen Pferdeschlittenfahrt von Frederick Delius reicht der musikalische Galopp. Die Schönheit der Pferde würdigen Gedichte und Geschichten von Eichendorff bis Rilke.
Ein gespenstischer Totenritt droht mit Gottfried August Bürgers "Lenore" in der Melodram-Fassung von Franz Liszt.
Weit gemütlicher fangen dann die "Pferde von Elberfeld" an, unglaubliche Rechenaufgaben zu lösen...
Ein nostalgisch heiterer Abend, Musik und Literatur im idealen Ambiente!

 

Einlass: über das Café Krackhardt am Maxplatz (ab 30 Min vor Veranstaltungsbeginn). Einlass in den Veranstaltungsraum ab 15 Min vor Beginn. Plätze werden zugewiesen.

Vorverkauf:  Karte 20 Euro, Ausschließlich über unser Café: Persönlich oder per Telefon (0951 / 91 79 09 - 73) unter Angabe von Telefonnumer oder Mail-Adresse

 

 

Reservierte Karten müssen bis spätestens 10 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse abgeholt werden, da die Reservierung sonst verfällt.


Konzerthalle Bamberg, Joseph-Keilberth-Saal

19. November 2020 um 20.00 Uhr

Lebensrufe

Die hohe Kunst des A-Cappella-Gesangs, umrahmt von Chorwerken mit Violine, Cello und Klavier

Symphonischer Chor Bamberg
Mayra Budagjan, Violine, 2. Konzertmeisterin der Bamberger Symphoniker
Indrek Leivategija, Violoncello, Stv. Solo-Cellist der Bamberger Symphoniker
Beate Roux, Klavier
Miriam Adorf, Sopran
Tarmo Vaask, Dirigent

A cappella Werke für vier- und achtstimmigen Chor von
Barber, Reger, Pärt, Elgar, Rheinberger, Palestrina

P. Vasks, „Plainscapes” für achtstimmigen Chor, Solo-Violine und Solo-Cello
A.M. Schronen, „Stufen“ nach dem Gedicht von Hermann Hesse für Männerchor und Solo-Violine Hugo Wolf, „Elfenlied “für Solo Sopran, Frauenchor und Klavier

Unser Konzert „Lebensrufe“ umspannt einen Bogen um Verlust, Neuanfang und inneren Frieden.

Es möchte unsere Seele berühren, uns trösten, ermutigen, beglücken.

Die Corona-Pandemie hat unsere Gesellschaft mehr oder weniger unvorbereitet getroffen und uns vermeintliche Sicherheiten genommen. Das Coronavirus wird uns weiterhin begleiten und wir werden lernen müssen, mit ihm um- und trotz ihm weiter zu gehen.

Wir möchten zumindest einem Teil unserer freiberuflichen Sängerinnen und Sängern mit dem Konzert „Lebensrufe“ wieder eine Auftrittsmöglichkeit bieten. Sie haben nunmehr monatelang keine Gage und nur kleine staatliche Hilfen erhalten.

Schmerzlich haben Publikum und Künstler, wir alle, „echte“ Konzerte vermisst – musikalische Erlebnisse, die uns erfüllen und unser Leben lebenswert machen. „Lebensrufe“ soll ein früher Schritt in die neue Normalität und auf eine neue „Stufe“ sein.

„Lebensrufe“ ist Auftakt für eine jährlich wiederkehrende Konzertreihe.

Tickets zu 29 € (Schüler und Studenten 19 €)

bvd Kartenservice, Lange Straße 39/41, 96047 Bamberg
Tel.: 0951 / 980 82-20 | Fax: 0951 / 980 82-30

E-Mail: info@bvd-ticket.de Internet: www.bvd-ticket.de